Frühling: Was kann man in Karlsruhe unternehmen?

Der Blog für Schnäppchenjäger & Shopping-Queens

Frühling: Was kann man in Karlsruhe unternehmen?

Escort Karlsruhe

Der Frühling in Karlsruhe ist in der badischen Stadt eine ganz besondere Jahreszeit. Geprägt von prächtigen Farben, Düften und Kulturprogrammen begrüßen die Karlsruher die erste warme Jahreszeit im Jahr. Der Citytrip nach Karlsruhe als kurzes Reiseevent lohnt aus vielen Gründen.

Natur pur in den Karlsruher Parks erleben

In der Stadt gibt es viele grüne Oasen, in denen sich Karlsruher und Reisende erholen. Zu Beginn des Frühlings wertet die Stadtverwaltung die Anlagen durch bunte Blumen auf, wodurch die Parks in frischen Farben erstrahlen. Der Besuch im Schlossgarten ermöglicht einen langläufigen Spaziergang durch die Schlossanlage und seine Gärten. Ruhe und die ersten Sonnenstrahlen genießen können Besucher in der Günther-Klotz-Anlage. Und ganz Mutige begeben sich direkt an einen der Badeseen in freier Natur. Manch ein Café öffnet mit Beginn des Frühlings und serviert an den Tischen der Außenanlage Kaffee und Kuchen.

Tipp: Der Besuch allein, mit der Familie oder Freunden in den Parkanlagen ist kostenlos und deshalb für jeden geeignet. Einfach mal dem stressigen Alltag entfliehen und bei einem schönen Spaziergang die Sonne und die Farbenpracht genießen, damit die Glückshormone wieder Kraft geben für die Wochen bis zum Sommerurlaub.

Escort Karlsruhe

Bergurlaub in Karlsruhe

Die Höhengebiete machen es möglich: Mit dem Rad können Karlsruher und Urlauber die Bergdörfer in den Höhengebieten von Karlsruhe entdecken. Statt einer langen Reise mit dem Auto nach Österreich, in die Schweiz oder nach Südtirol reisen viele Karlsruher mit dem Fahrrad in die umliegenden Bergdörfer. Sie sind kaum von den alpinen Dörfern zu unterscheiden, da die Architektur der Karlsruher Bergdörfer denen der Dörfer in den Alpen stark ähnelt.

Tipp: In den Bergdörfern von Karlsruhe wie in Grünwettersbach gibt es noch viele Handwerker, die ganz besondere Unikate herstellen. Wer ein besonderes Dekorationsstück sucht, wird in den Bergdörfern garantiert fündig.

Mit der Stadtgeist-App Karlsruhe entdecken

Heute sehen wir die Orte, wie sie sind. Aber sehr viele Bauten sind mehrere Jahrhunderte alt und über die Zeit mehrfach saniert und renoviert worden. Doch was war früher an diesen Orten los, wer wohnte in den Stadtvillen und welche Mythen ranken sich um die schönsten Plätze der Stadt? All das erfahren Besucher mit der Stadtgeist-App. Die wird im Store heruntergeladen und au dem Smartphone installiert. Mit der Kamera wird ein Gebäude gescannt und die dazugehörige Geschichte können Nutzer in der App nachlesen. Ein Guide, der viele interessante Informationen für eine geschichtsträchtige Stadtführung bereithält.

Karlsruher Frühling schmecken

Die Wochenmärkte der Stadt halten frisches Frühlingsgemüse für eine kräftige Suppe oder einen schmackhaften Eintopf für ihre Kunden bereit. Der Besuch der Wochenmärkte gehört zum Pflichtprogramm bei einem Besuch in Karlsruhe. Am schönsten ist es aber immer zu zweit! Wer nicht allein den Frühling genießen mag, findet sicherlich ein Escort in Karlsruhe bei Velvet-Escort.de.

Bildnachweis: Hubertus Kahl/Adobe Stock